Beiträge von Desi

    Meine erstes bewusstes Mal in Lycra war mit 12 Jahren, wo ich beim Schwimmen die Mädchen in ihren nassen Badeanzügen bewunderte.

    Da keine von ihnen ihren Badeanzug "vergaß" und ich sie nicht fragen mochte, musste es das am einfachsten zu bekommende Kleidungsstück sein - der Badeanzug der Mutter. Den zog ich an, wenn der Rest der Familie aus dem Haus war.

    Erst viel später, schon längst von zuhause ausgezogen, kam es zu meinem ersten eigenen Badeanzug mit Anfang 30, und mit 32 konnte ich das erste Baden in der Schwimmhalle damit genießen. Zwar spät, aber nicht zu spät, wie ich finde.

    Ehrwürdiger niki.
    Hochachtungsvoll gegrüßet seiest du.

    Ehrfurchtsvoll beuge ich mein Haupt vor dir angesichts Peters Rede.
    Sie ist zutiefst faszinierend aber auch erschreckend.
    Und dieser Rückblick muss nicht unbedingt utopisch oder unglaubwürdig sein, das ist ja gerade das makabre an der Sache.
    Sowas könnte uns ja auch blühen, auf die eine oder andere Art...
    Ein dringender Appell aus der Zukunft an die Bewohner im Jahre 2020.
    Schade, dass ich nur einmal auf "Gefällt mir" drücken kann. Dann eben so: :thumbup: :thumbup: :thumbup:

    Und ja, die Leggings, die fast zur Nebensache in Kapitel 3 geraten sind.
    Da bin ich genau so neugierig wie Peters Eltern und Peters Schulkameraden.

    Danke!


    Desi

    Tipps: Der Ritter lebte irgendwann zwischen 1400 und 1600, aus dem Fränkischen kommend. Er wurde etwa 80 Jahre alt, für damalige Verhältnisse steinalt.

    Wenn ihr seinen Namen gefunden habt, kommt ihr auch auf den See, der etwa da liegt, wo die Bewohner "alles können außer Hochdeutsch".

    Danke Wolpertinger.


    Dann habe ich ja wieder die Ehre, eine neue Aufgabe zu stellen.


    Hier ein Badebild von mir im Speedo Endurance, in einem süddeutschen See mit einem Passagierschiff im Hintergrund. Ich möchte wissen:


    Wie heißt der See?

    Wie heißt das Schiff?


    Tipp: Das 16 m lange batteriebetriebene Schiff ist nach einem Ritter benannt.

    Irgendwie will hier keiner zugeben, dass er keine Ahnung hat, und ich will es eigentlich auch nicht, tue es aber, damit du wenigstens EINE Antwort bekommst.


    Ich habe mal nach "leggings hologram detroit" gesucht, fand aber nicht wirklich deine Leggings.


    Bestenfalls noch Carbon38:

    https://www.carbon38.com/produ…am-shine-legging-hologram


    Auch Etsy hat welche im Angebot:

    https://www.etsy.com/market/holographic_leggings


    :/


    Nachtrag: Aus deinen Posts wurde ich auch nicht schlau. Habe dort keine Übersetzung oder Namen gefunden...

    Hallo toby, die Geschichte, die du meintest, hieß "Karneval mit Folgen", der Autor war Der Graf. Die Geschichte ging im Juni 2019 mit dem alten Forum flöten.

    Sie dreht sich um Boris (nicht Frank) vom Land, der in der großen Stadt studiert, dort der arroganten Kommilitonin Silvia verfällt, ebenso eine Liebhaberin von Lycra-Kleidung. Silvia will von ihm aber nichts wissen und behandelt ihn oft herablassend. Er behandelt sie stets korrekt und höflich. Auf einer Karnevalsfeier lässt sie ihn stehen und macht mit zwei Typen im Gorillakostüm rum.

    Er lernt dort eine Brasilianerin mit Namen Ana kennen. Sie verlieben sich ineinander. Zwei Dinge verhindern eine tiefe Liebe. Erstens kann Ana mit Lycra bei Männern nichts anfangen, und zweitens fühlt Boris sich immer noch zu Silvia hingezogen. Komischerweise wird auch Silvia wieder auf ihn aufmerksam. Sie hat ihn aber zu oft enttäuscht. Wen nun nehmen, Ana oder Silvia? Boris muss sich entscheiden.


    Das ist die Geschichte in Kurzform. Schade, dass Der Graf nicht hier geblieben ist, um sie erneut einzustellen.

    Und ich hatte zuerst an einen Schreibfehler gedacht...


    Ja, eine Firma mit Weitblick.


    Der Vortex Gymnastics Club Competition Leotard hat schöne Abstufungen in Grün.

    Ich glaube, da würde Silvia aus "Nereida" neidisch werden...


    Übrigens, der Preis ist in Euro und die Firma Trueformactivewear ist in Irland beheimatet (bei Cork).

    Da Irland in der EU ist, sollte Zoll keine Rolle spielen.

    Muchas gracias, vielen Dank, lieber Lycwolf. :)
    Es ging doch viel schneller vorüber, als ich dachte.
    Aber dafür war es sehr intensiv, und auch sehr gut beschrieben.
    Ach wie schade, dass Rosa wieder weg musste.
    Und dass deine kleine aber feine Geschichte auch schon wieder um ist.

    Sehr schön geschildert, und so hautnah!

    Es knistert ganz schön, und Vorfreude gilt als die größte Freude. Auch die fürs nächste Kapitel.

    Ich habe der Versuchung widerstanden, den spanischen Text übersetzen zu lassen (kann kein Spanisch) und mich mit den Übersetzungsversuchen des Protagonisten begnügt. So wie ich Rosa auch kaum verstanden hätte.


    Gefällt mir.